Medieninformation 18/2019                         27.08.2019  

 

 

Gemeinsam Bäume pflanzen - Klima- und Umweltschutz fängt vor der eigenen Haustür an!

 

 

 

BVP stellt Antrag zur Teilnahme an der Aktion „Einheitsbuddeln“

 

 

 

 

 

Die Fraktion des BVP hat für den kommenden Umweltausschuss am 18.09.2019 beantragt, dass die Stadt Pulheim an der Aktion „Einheitsbuddeln“ am Tag der Deutschen Einheit teilnimmt. Hierzu soll die Stadtverwaltung geeignete Flächen aufzeigen, an denen am 3. Oktober Pulheimerinnen und Pulheimer Bäume pflanzen können. Zudem soll in einer Öffentlichkeitskampagne dazu aufgerufen werden, dass Bürgerinnen und Bürger auch auf ihren eigenen Grundstücken an diesem Tag Bäume pflanzen. Geeignete Bäume können auf der städtischen Internetseite vorgeschlagen werden. Um den Erfolg der Aktion zu messen, melden die Bürgerinnen und Bürger ihre Pflanzaktion dann bei der Stadt. Ebenso sollten Baumspenden ermöglicht und Sponsoren gesucht werden, die diese Maßnahme unterstützen. Bei einem erfolgreichen Verlauf der Baumpflanzaktion soll diese jährlich zum Tag der Deutschen Einheit stattfinden. In den kommenden Jahren könnten Schulen und Kitas im Rahmen von Projekten eingebunden werden.

 

 

 

„Aus der Bürgerschaft erreichte uns der Wunsch zur Teilnahme am „Einheitsbuddeln“, den wir gerne aufgreifen. Inspiriert durch die Erfolge Indiens und Äthiopiens hat das Land Schleswig-Holstein zum Tag der Deutschen Einheit die Aktion „Einheitsbuddeln“ initiiert, bei der möglichst viele Menschen in Deutschland am 3. Oktober einen Baum pflanzen sollen“, so die Fraktionsvorsitzende Birgit Liste-Partsch.

 

„Doch diese Aktion ist nicht nur ein wichtiger Punkt für den Klimaschutz, sondern fördert auch die gemeinsame Verantwortung für unsere Umwelt und den Gemeinschaftssinn. Wir sollten uns daher als Kommune beteiligen und sowohl mit einer Baumspende und geeigneten Flächen als auch dem erforderlichen Fachwissen die Aktion „Einheitsbuddeln“ unterstützen. Da wir dieses Thema als sehr wichtig ansehen, haben wir auch den Bürgermeister um seine persönliche Unterstützung gebeten“, so Liste-Partsch weiter.

 

 

 

 

 

Fraktion Bürgerverein Pulheim (BVP)

 

zurück