Umbau Rathauskreuzung – Verzögerungen im Zeitplan schon vor Beginn der Baumaßnahmen! BVP hakt nach!

 

  

 

Wie den öffentlichen Ausschreibungen der Stadt Pulheim zu entnehmen ist, wurden sämtliche Maßnahmen zum Umbau der Rathauskreuzung von der Verwaltung erst am 19.02.2019 öffentlich ausgeschrieben. Eine endgültige Vergabe eines Auftrags an ein Unternehmen kann somit erst ab dem 19.03.2019 erfolgen.

 

Die Fraktion des Bürgervereins Pulheim (BVP) hält den anvisierten Zeitraum im Hinblick darauf, dass im Anschluss an die Osterferien mit der Baumaßnahme begonnen werden soll, für sehr ambitioniert. Daher hat der BVP eine entsprechende Anfrage an die Verwaltung gestellt.

 

 

 

„In der Bürgerinformationsveranstaltung zum Umbau der Rathauskreuzung im Herbst vergangenen Jahres war die Aussage der Verwaltung, dass direkt am Aschermittwoch (06.03.2019) mit der Baumaßnahme begonnen würde und diese ca. 6 Monate dauere. In der vergangenen Sitzung des Tiefbau- und Verkehrsausschusses wurde als Baubeginn jedoch der Zeitraum nach den Osterferien (29.04.2019) genannt und die Bauzeit wurde auf einmal mit 8 Monaten angegeben. In der aktuellen Ausschreibung heißt es nun: - Endausbau Parkplatzanlagen Steinstraße und Jakobstraße bis spätestens Ende 1. Quartal 2020-, was einer gesamten Bauzeit von 11 Monaten entsprechen würde“, so die Fraktionsvorsitzende Birgit Liste-Partsch.

 

„Das wirft in unserer Fraktion, aber auch bei vielen Bürgerinnen und Bürgern doch einige Fragen auf. Daher möchten wir von der Verwaltung wissen, aus welchen Gründen man vom ursprünglich geplanten Baubeginn abweicht und seit wann die Terminverschiebung bekannt war. Wir möchten auch erfahren, warum die öffentliche Ausschreibung erst so spät erfolgte und warum sich die Gesamtbauzeit ggf. auf bis zu fast einem Jahr verlängert, statt der ursprünglich geplanten 6 Monate. Die Verwaltung soll auch darlegen, inwieweit sichergestellt ist, dass sich in der Kürze der Zeit überhaupt ein Generalunternehmen für die Durchführung der Arbeiten findet. Das Großprojekt „Umbau Rathauskreuzung“ bedeutet eine große Belastung für die Bevölkerung vieler Ortsteile Pulheims, die so kurz wie möglich gehalten werden sollte. Daher ist eine gute Planung und zügige kompetente Durchführung absolut notwendig“, so Liste-Partsch weiter.

 

  

 

Fraktion Bürgerverein Pulheim

 

zurück