Medieninformation 02/2019

24.01.2019

 

 

Kita ohne Kinder?! - Andauernde Personalengpässe in der Kita Räuberhöhle in Stommeln! –

 

BVP stellt Dringlichkeitsantrag für den HFA am 05.02.2019

 

 

 

Seit mehreren Monaten ist der Verwaltung und dem zuständigen Dezernat die angespannte Personalsituation in der Kita Räuberhöhle in Stommeln bekannt. Auch den BVP erreichten und erreichen regelmäßig Beschwerden von betroffenen Eltern, die auf die bestehenden Personalengpässe hinweisen und nicht erbrachte Betreuungsleistungen bei ihren Kindern beklagen.

 

Daher hat die Fraktion Bürgerverein Pulheim nun einen Dringlichkeitsantrag dazu für den Haupt- und Finanzausschuss (HFA) am 05.02.2019 gestellt.

 

Die Verwaltung soll beauftragt werden, unverzüglich einen Notfallplan für die Verbesserung der Personalsituation in der Kita Räuberhöhle aufzustellen und zügig Maßnahmen zu ergreifen , so dass wieder eine geregelte und verlässliche Betreuung für alle Kinder hergestellt werden kann.

 

 

 

„Dieser nun über Monate andauernde Personalnotstand ist für Kinder, Eltern, aber auch das Kitapersonal untragbar und es besteht dringender Handlungsbedarf seitens der Verwaltung. Wir appellieren hier auch deutlich an den zuständigen Dezernenten seiner Verantwortung gerecht zu werden und endlich zu handeln“, so die Fraktionsvorsitzende Birgit Liste-Partsch.

 

Es kann nicht sein, dass Eltern volle Beiträge für eine nur eingeschränkte Betreuung ihrer Kinder zahlen. Noch schlimmer ist, dass sie oft erst sehr kurzfristig erfahren, dass ihr Kind nicht wie vertraglich vereinbart von der Kita betreut werden kann. Hier erbringt die Stadt nicht die mit den Eltern vereinbarte Leistung und sollte dementsprechend zuallererst zu viel gezahlte Beiträge an die Eltern erstatten. Auch die Auswirkungen für die Kinder sind nicht unerheblich. Sie werden ständig aus dem geregelten Kitatagesablauf gerissen und wissen nicht, ob sie morgen wieder in ihre Kita gehen können. Planungen und Projekte werden so im Kitaalltag quasi unmöglich.

 

Schlussendlich entsteht auch für das noch anwesende Betreuungspersonal in der Kita so eine ständige Überbelastung, was zu zusätzlichen Personalausfallzeiten führen kann. Ein Teufelskreis, der nun zwingend endlich einmal durchbrochen werden muss. Der Dauerzustand „Personalengpass“ muss beendet werden. Die Verwaltung steht als Träger dieser Kita in der Pflicht gegenüber den betroffenen Kindern und Eltern, aber auch gegenüber ihrem Personal (Fürsorgepflicht des Arbeitgebers).

 

Hier helfen keine Vertröstungen und Versprechungen mehr, die Verwaltung muss endlich handeln und eine tragfähige Lösung finden. Für die Kinder, die Eltern und das Kitapersonal!“, so Liste-Partsch weiter.

 

 

 

Fraktion Bürgerverein Pulheim

 

zurück