04.10.2016
Medieninformation 10/2016                                           

 

Fraktion Bürgerverein Pulheim:
2,835 Millionen Euro für Investitionen in Schulen der Stadt Pulheim!
BVP beantragt Bewerbung der Stadt Pulheim für das Landesprogramm
„Gute Schule 2020“

 

Insgesamt kann Pulheim aus dem Landesprogramm ”Gute Schule 2020” 2,835 Millionen Euro, verteilt auf 4 Jahre zins- und tilgungsfrei erhalten”, begrüßen Fraktionsvorsitzende Birgit Liste-Partsch und bildungspolitische Sprecherin Brigitte Wollenschein die veröffentlichten Zahlen.

 

”Auch wenn klar ist, dass das Geld bei Weitem nicht ausreicht, um den vorhandenen Sanierungsstau an Pulheimer Schulen vollständig aufzulösen und die Machbarkeitsstudien an den Schulzentren uneingeschränkt umzusetzen, so werden wir dennoch in die Lage versetzt, in begonnene Projekte verstärkt zu investieren, sowie die digitale Infrastruktur auszubauen. Die dringend notwendigen Investitionen in die Zukunft unserer Schulen können so durch die Landesmittel immerhin beschleunigt werden. Die Verwaltung muss nun in enger Absprache mit den Schulen gute Pläne für die Jahre 2017-2020 liefern, die eine Finanzierung rechtfertigen“, so Brigitte Wollenschein. 

 

Mit dem Programm „Gute Schule 2020“ hat die Landesregierung ein zwei Milliarden Euro starkes Investitionsprogramm entwickelt, welches für die Renovierung und Modernisierung von Schulgebäuden, Klassenzimmern und den digitalen Aufbruch Schule 4.0 bereitstehen wird. Die Stadt Pulheim kann auf 4 Jahre verteilt zins- und tilgungsfrei 2,835 Millionen Euro 2017 aus diesem Paket erhalten. 

 

Besonders positiv bewertet der BVP die Tatsache, dass das Land die Tilgung des Kredites übernehmen wird. 

 

Fraktion Bürgerverein Pulheim